weather-image

Motorradfahrer prallt in Begleiter: Hubschrauber fliegt Schwerverletzten in Klinik

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, FDLnews/Kirchhof

Schleching – Schwere Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer am Donnerstagabend bei einem Zusammenstoß auf der Bundesstraße 307 bei Wagrain: Ein 46-Jähriger war mit seiner Maschine in einen vorausfahrenden Begleiter geprallt und gestürzt.

Anzeige

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei Grassau fuhr der Mann aus Tschechien gegen 18.20 Uhr mit seinem Ducati-Motorrad in Richtung Kössen. Vor ihm war sein 43-jähriger Begleiter, ebenfalls aus Tschechien, auf seiner Honda unterwegs.

Auf Höhe des ehemaligen Grenzübergangs verlangsamte der Vorausfahrende seine Geschwindigkeit und hielt am Straßenrand an, um ein Hinweisschild lesen zu können. Der Nachfahrende erkannte das Bremsmanöver offenbar zu spät, wollte noch nach rechts ausweichen, streifte allerdings dabei das Krad seines Begleiters.

Der 46-Jährige kam daraufhin ins Schlingern und stürzte auf die Fahrbahn. Er zog sich beim Aufprall schwere Verletzungen zu und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Traunstein eingeflogen werden. Sein 43-jährige Begleiter wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Am Ducati-Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000, am Honda-Krafrad Honda etwa 500 Euro. Die alarmierten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schleching waren zur Absicherung der Unfallstelle und kurzzeitigen Straßensperrung vor Ort.

 

Italian Trulli