weather-image

Motorradfahrer erliegt nach Zusammenstoß seinen Verletzungen

5.0
5.0
Polizeifahrzeug mit Laufschrift "Unfall"
Bildtext einblenden
Blaulicht und Laufschrift "Unfall" am Einsatzfahrzeug der Polizei. Foto: Holger Hollemann/Archiv Foto: dpa

Mühldorf am Inn - Ein 30-jähriger Motorradfahrer ist gestern Abend seinen schweren Verletzungen erlegen, die er sich am Spätnachmittag des Samstag, 6. April 2019 bei einem Verkehrsunfall in Mühldorf am Inn zugezogen hatte. Durch eine Vorfahrtsverletzung einer 70-jährigen Frau war er zu Sturz gekommen, wobei er sich die schweren Verletzungen zugezogen hatte. Die Polizeiinspektion Mühldorf hat den Unfall aufgenommen und in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Traustein ein unfallanalytisches Gutachten zur Klärung der Unfallursache in Auftrag gegeben.

Eine 70-jährige Renault-Fahrerin, welche gegen 17:00 Uhr die Mainstraße in Richtung Trostberger Straße befuhr, hatte den vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer übersehen, der auf der Lohmühlstraße fuhr.

Trotz erfolgter Bremsung konnte der 30-jährige Motorradfahrer dem Pkw nicht mehr ausweichen, woraufhin es zum Zusammenstoß kam.

Hierbei erlitt er schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Kreiskrankenhaus Traunstein verbracht werden, wo er in den späten Abendstunden seinen Verletzungen.

Unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traustein nahm die Polizeiinspektion Mühldorf den Unfall auf und gab zur abschließenden Klärung der Unfallursache ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag.

Die Freiwillige Feuerwehr Mühldorf a.Inn war mit ca. 16 Einsatzkräften vor Ort. Zur Unfallaufnahme waren die Straßen an der Unfallstelle für mehr als 2 Stunden gesperrt.