weather-image

Motorradfahrer durchstößt Absperrung und wird schwerst verletzt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbol, FDLnews/AKI

Trostberg – Schwerste Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer am Donnerstagnachmittag bei Waltersham, als er auf der Staatsstraße 2091 die Absperrung für eine Umleitung übersah und mit dieser frontal kollidierte.

Anzeige

Am Nachmittag kurz nach 16 Uhr verunglückte ein 71-jähriger Motorradfahrer aus Vilsbiburg auf der Staatstraße 2091 auf Höhe Waltersham schwer. Der Mann übersah die Umleitungsbeschilderung auf der Fahrbahn und kollidierte mit dieser. Der 71-Jährige wurde mit schwersten Verletzungen in das Klinikum Traunstein geflogen.

Zur Klärung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Traunstein ein unfallanalytisches und ein -technisches Gutachten an. Die Unfallstelle wurde für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme von der Freiwilligen Feuerwehr Oberfeldkirchen, die mit zehn Einsatzkräften vor Ort war, gesperrt und der Verkehr umgeleitet.

Beschilderung nicht ausreichend? Zeugen gesucht

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Es besteht der Verdacht, dass die Umleitungsbeschilderung zum Unfallzeitpunkt nicht den Vorschriften entsprach. Nach bisherigem Kenntnisstand war eine Warnbake entfernt worden, während das Umleitungsschild selbst noch auf der Fahrbahn stand.

Zeugen, die angeben können, wann die Warnbake entfernt wurde, sollen sich bei der Polizei in Trostberg unter Telefon 08621/9842-0 melden.

 

Anzeige