weather-image
11°

Mittlerweile zwei Verdächtige in «Vatileaks»-Affäre

Rom (dpa) - «Vatileaks» weitet sich aus: Neben dem beschuldigten Kammerdiener von Papst Benedikt XVI. muss sich ein weiterer Vatikan-Mitarbeiter vor Gericht verantworten. Der Mann ist Informatiker aus dem päpstlichen Staatssekretariat. Dem Ex-Kammerdiener Paolo Gabriele drohen wegen schweren Diebstahls sechs bis acht Jahre Haft. Er soll vertrauliche Dokumente vom päpstlichen Schreibtisch entwendet haben. Brisante Informationen daraus tauchten in der Presse auf.

Anzeige