weather-image
13°

Mit Vollbremsung Schlimmeres verhindert: 7-jähriges Kind leicht verletzt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, Hannibal/dpa

Freilassing – Über leichte Kopfschmerzen klagte am Freitagmorgen ein 7-jähriges Kind nach einem Auffahrunfall auf der St 2104 nahe des Schwimmbads.


Gegen 9.30 Uhr fuhr ein Autofahrer auf der St 2104 von Freilassing in Richtung Schwimmbad. Auf der Strecke übersah er das Bremsmanöver des vorausfahrenden Pkws, der gerade links in die Waginger Straße abbiegen wollte.

Durch starkes Abbremsen konnte der Fahrer Schlimmeres verhindern, den Aufprall aber nicht mehr verhindern. Im vorderen Wagen saßen ein 35-jähriger Freilassinger und sein 7-jähriges Kind. Das Kind klagte nach dem Unfall über leichte Kopfschmerzen und wurde durch den hinzugerufenen Rettungsdienst versorgt.

Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 7000 Euro. Die Feuerwehr Freilassing regelte den Verkehr.