weather-image

Mit schlauen Geräten in die Zukunft

0.0
0.0
Helm
Bildtext einblenden
Dieser Fahrradhelm soll blinken, wenn ein Radfahrer bremst oder abbiegt. Foto: Ross D. Franklin/AP/dpa Foto: dpa

Dünnere Bildschirme, etwas umweltfreundlichere Autos und blinkende Fahrradhelme beim Abbiegen. Solche Dinge gibt es gerade auf der CES zu sehen. Das ist eine Messe für technische Geräte.


Dort in der Stadt Las Vegas im Land USA zeigen Firmen ihre besten Ideen für die Zukunft. Hier findest du einige davon.

Anzeige

MEHR SEHEN: Entwickler von Fernsehern, Laptops und Smartphones wetteifern darum, wer die tollste Technik erfindet. Zurzeit geht es dabei vor allem um Bildschirme. Diese werden immer größer, immer schärfer und immer dünner. Inzwischen gibt es auch Displays, die gekrümmt sind. Und welche, die sich biegen oder falten lassen.

BESSER AUFPASSEN: So manche Technik soll sich um unsere Gesundheit und unsere Sicherheit kümmern. Eines der Geräte misst etwa den Blutdruck oder die Temperatur von Patienten. Und es gibt einen Fahrradhelm, der blinkt, wenn der Radfahrer bremst oder abbiegt. Ein anderes Gerät verfügt über eine Kamera und beobachtet, ob ein Baby friedlich schläft. »Mit solchen Geräten zeigen Hersteller vor allem, was die Technik heutzutage alles kann«, sagt der Zukunftsforscher Tristan Horx. »Ob wir sie dringend brauchen, ist dann eine andere Frage.«

SCHLAUER FAHREN: Auch Fahrzeuge werden mit immer mehr mit Computern und anderer Technik ausgestattet. Eines der neuen Autos hat zum Beispiel Solarzellen auf dem Dach montiert. Diese sollen den Elektromotor mit etwas zusätzlichem Strom versorgen. Tristan Horx meint: »Dass die Autohersteller inzwischen an den Umweltschutz denken, ist eine gute Sache für alle Autofahrer.«

CES 2020

Fisker

Samsung Displays

Cubo AI

Care Predict

Safe Tec

Rollbot