weather-image

Mit Pinsel und Lupe Kunst bewahren

0.0
0.0
KINA - Mit Pinsel und Lupe Kunst bewahren
Bildtext einblenden
Hier geht es um Details: Zwei Restauratoren kümmern sich um ein Deckengemälde im Wörlitzer Schloss. Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/ZB Foto: dpa

Sie arbeiten mit Pinseln, Lupe und Schwämmchen. Dabei sind sie sehr vorsichtig. Außerdem müssen sie sich gut mit alten Materialien, Farben und Stilen auskennen. Die Rede ist von Restauratoren. In diesem Beruf geht es darum, wertvolle alte Gegenstände zu erhalten - zum Beispiel Bilder, Möbel oder Vasen.


Manchmal kümmern sich Restauratoren sogar um ganze Schlösser - wie beispielsweise derzeit im Schloss Wörlitz. Denn im Laufe der Zeit können ab Gebäuden Schäden auftreten. Die Experten reparieren dann diese oder befreien etwa Figuren von Staub und Schmutz.

Anzeige

Wenn an manchen Stellen Farbe und Lack abblättern, untersuchen die Experten den Farbton und seine Bestandteile erstmal genau. Sie versuchen dann, die Farbe genauso herzustellen. Dabei verwenden sie die gleichen Materialien wie die Menschen vor Hunderten Jahren.

Am Ende tragen sie die Farbe wieder an der gleichen Stelle auf - wenn sie fertig sind, sieht alles aus wie früher, nur eben frisch und neu.