weather-image

Mit Messer bedroht: Heftige Auseinandersetzung in Rosenheimer Innenstadt

5.0
5.0
Polizei
Bildtext einblenden
Auf der Jacke einer Auszubildenden ist der Schriftzug «Polizei» zu sehen. Foto: Stefan Sauer/Archiv Foto: dpa

Rosenheim -  Nach einem heftigen Streit zwischen zwei Männern lief am Samstagmittag in der Rosenheimer Innenstadt ein Großeinsatz der Polizei. Ein Verletzter musste vom Rettungsdienst versorgt werden. Nachdem einer der Beteiligten geflüchtet war, wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Die Beamten der Polizeiinspektion Rosenheim leiteten Ermittlungen ein.

Wie bereits vorab berichtet, kam es am Samstagvormittag, 15.06.2019, gegen 11.40 Uhr in der Kufsteiner Straße in Rosenheim vor einer Unterkunft für Asylsuchende auf offener Straße zu einem Streit zwischen zwei 24- und 29-jährigen Männern mit nigerianischer Staatsangehörigkeit. Im Verlauf dieses Streits kam es auch zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der einer der Beteiligten den anderen mit einer abgebrochenen Flasche verletzte. Zudem bedrohten sich beide Männer gegenseitig mit einem Messer.

Mehrere Passanten wurden auf die Beiden aufmerksam, weswegen es zu tumultartigen Szenen kam. Kurz vor dem Eintreffen der ersten Polizeistreifen flüchtete einer der Kontrahenten vom Tatort. Es wurde eine Großfahndung mit mehreren Streifen umliegender Dienststellen, der Bundespolizei, der Bereitschaftspolizei und einem Polizeihubschrauber eingeleitet.

Der flüchtige Täter konnte gestellt und zur weiteren Sachbearbeitung zur Polizeiinspektion Rosenheim verbracht werden. Die beiden Männer verletzten sich glücklicherweise durch die Auseinandersetzung nur leicht, einer der Männer wurde vorsichtshalber ins Krankenhaus eingeliefert. Gegen beide Männer wurden mehrere Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, eingeleitet. fb