weather-image

Mit knapp 100 km/h durch Bayerisch Gmain: Fahrverbot

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa-Archiv/Sven Hoppe

Bayerisch Gmain – Weil er fast doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs war, erwartet einen Raser nach einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei auf der B20 nun neben einer hohen Geldbuße auch ein Fahrverbot.

Anzeige

Am Dienstag überwachte die Reichenhaller Polizei in der Zeit von 13.55 bis 18.45 Uhr die Bundesstraße 20 in Bayerisch Gmain in Fahrtrichtung Berchtesgaden. Dabei wurden insgesamt 1787 Fahrzeuge gemessen. 113 Verkehrsteilnehmer waren dabei zu schnell dran. 95 von ihnen mussten verwarnt werden, 18 weitere erhalten eine Anzeige.

Der Schnellste war bei innerorts erlaubten 50 km/h mit 96 Kilometern pro Stunde unterwegs. Diesen Temposünder erwarten nun Punkte in Flensburg, ein einmonatiges Fahrverbot und eine empfindliche Geldbuße.