weather-image
26°

Mit Handicap auf der Loipe

Bischofswiesen - Der 2. Youngster Cup für junge Alpinsportler mit Handicap am Götschen war heuer kombiniert mit dem Kennenlernen einer neuen Sportart. Die 25 vom Behinderten- und Rehabilitationssportverband (BVS) Bayern eingeladenen Sportlerinnen und Sportler durften im Aschauerweihergebiet auch Skilanglauf ausprobieren.

Trotz Starkregens hatten auch heuer wieder alle großen Spaß am Youngster Cup am Götschen. Fotos: privat
Auch mit Handicap lässt sich Langlaufsport betreiben. Trainiert wurde im Aschauerweihergebiet.

Die 25 Teilnehmer und ein ebenso großer Tross an Eltern, Trainern und Betreuern trafen sich am hiesigen Landesleistungszentrum des BVS-Bayern. Hier hatte Organisationsleiter Karl Lotz mit der tatkräftigen Unterstützung von Martin Härtl und Michael Huhn aus dem Bereich Ski Nordisch ein spannendes Programm vorbereitet. Am ersten Trainingstag fuhren die Alpinen am Götschen drei Wertungsläufe mit Kurzstangen für die spätere Gesamtwertung aus.

Vizepräsident Sport Georg Steibl begrüßte im CVJM-Haus am Hintersee die Teilnehmer und freute sich über die vielen jungen Sportler. Der wichtige Kontakt zwischen Sportlern und Funktionären kam hier schon mit den Jüngsten zustande. Hierüber freute sich besonders Organisationsleiter und Landestrainer Karl Lotz: »Wir müssen uns austauschen und uns auch in der Basisarbeit begegnen. Das Präsidium entscheidet und kämpft ja sehr oft für uns. Da ist der Bezug zur Arbeit im Sport schlichtweg erforderlich.«

Am zweiten Tag kam es zur ersten Begegnung der Skifahrer mit den schmalen Langlauflatten auf der Loipe. Die gesamte Alpingruppe erprobte unter hervorragender Anleitung und Betreuung des Stabs der Nordischen das Langlaufen. Je nach Behinderung wurden die jungen Sportler in der klassischen Technik oder im Skating eingewiesen und begleitet. Trotz Dauerregen erlebten alle einen tollen Tag.

Dann ging es vom nordischen zum alpinen Teil auf den Götschen. Zum Glück konnten auch hier wenigstens zwei Wertungsläufe und ein gutes freies Training durchgeführt werden, denn es begann wie aus Eimern zu schütten. Schweren Herzens musste Lotz schließlich das Training abbrechen. Der Starkregen hatte die Liftspur weggeschwemmt und den Liftbetrieb somit unmöglich gemacht. So wurde dieses Jahr leider nur eine verkürzte Version gewertet und die Teilnehmer machten sich etwas traurig doch auch mit Vorfreude auf den Youngster Cup 2014 auf die Heimreise.

Der Termin für 2014 steht mit dem 2. bis 6. Januar 2014 fest, schönstes Winterwetter ist für den 3. Youngster Cup bereits vorbestellt.

Ergebnisse Youngster Cup

Mädchen: 1. Florentine Schlecht (Esslingen), 2. Maria Herrl (VSG Freilassing).

Schüler 1: 1. Christoph Glötzner (ASV Neumarkt), 2. Leander Kress (SV Reha Augsburg), 3. Stefan Betzt (BRSV Rosenheim).

Schüler 2: 1. Finn-Christian Spies (SV Germering), 2. Rouven Ackermann (MTV Stuttgart), 3. Maxi Jäger (TSV Münnerstadt). cw