weather-image

Milliarden-Ausgaben vermindern Reserve der Krankenversicherung

Berlin (dpa) - Milliardenausgaben für Ärzte, Kliniken und Apotheker drohen die Rekordreserve der gesetzlichen Krankenversicherung bald wieder abzuschmelzen. Der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jens Spahn, taxierte in der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» die Mehrausgaben für Ärzte, Kliniken, Arzneimitteln und Apotheker im kommenden Jahr auf mindestens 2,8 Milliarden Euro. Nach den jüngsten Zahlen haben die einzelnen Kassen 12,8 Milliarden Euro als Polster angesammelt.

Anzeige