weather-image
13°

Merkel dämpft Hoffnung auf sinkende Strompreise

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vor dem Spitzentreffen zur Energie mit den Ländern die Hoffnung auf eine baldige Entspannung bei den Strompreisen gedämpft. Sie könnten jetzt keine sinkenden Strompreise versprechen, sagte sie heute in Berlin. Es gelte aber den Anstieg der Ökostrom-Umlage zu begrenzen. Über die Umlage werden Förderkosten etwa für Windräder und Solaranlagen auf die Strompreise abgewälzt. Die Länder wollen das EEG aufweichen. Mit Blick darauf betonte Merkel, wenn an einer Stelle mehr Geld ausgegeben werde, müsse an anderer Stelle gespart werden.

Anzeige