weather-image
18°

Mercedes-Motorsportchef Wolff: Keine Zeit zum Ausruhen

Sakhir (dpa) - Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hat seinen Formel-1-Rennstall vor voreiliger Zufriedenheit gewarnt. «Es ist ein guter Beginn, aber wir können es uns nicht leisten, uns auszuruhen», wurde der Österreicher auf der Homepage der Silberpfeile zitiert.

Zurückhaltend
Toto Wolff will den guten Saisonstart nicht überbewerten. Foto: Jens Buettner Foto: dpa

«Ich möchte die Arbeit aller im Team in Stuttgart, Brackley und Brixworth damit keinesfalls herunterspielen, aber jeder Vorteil, den wir jetzt vielleicht noch genießen, lässt sich nur bis zum Ende des Jahres halten, wenn wir weiter hart arbeiten.»

Anzeige

Das Wiedererstarken von Red Bull und Sebastian Vettel nach dem Testdesaster vor Saisonbeginn sei eine Warnung. «Das war ein guter Weckruf», meinte Wolff. Vor dem dritten Rennen dieses Jahres am Sonntag in Bahrain führt Mercedes die WM-Teamwertung an. Nico Rosberg ist mit 43 Punkten auch Spitzenreiter der Fahrertabelle, Teamkollege Lewis Hamilton liegt mit 25 Zählern auf Rang zwei.

Bahrain-Grand-Prix

Mercedes-Mitteilung