weather-image

Mehrere umgestürzte Bäume und Unfall fordern Feuerwehr Inzell

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Freiwillige Feuerwehr Inzell

Inzell – Mehrere umgestürzte Bäume und ein Verkehrsunfall bescherten der Feuerwehr Inzell einen arbeitsintensiven Sonntag. Bereits gegen 4 Uhr morgens wurden die Floriansjünger aus dem Schlaf gerissen.


Mit dem Alarmstichwort "THL 1, Baum über Fahrbahn" begann eine Serie von Einsätzen, die von dem nächtlichen Schneefall verursacht wurden. Mehrere Bäume gaben unter der Last des Schnees nach und mussten von der Feuerwehr von der Straße geräumt werden. Einsatzstellen waren die B305 Höhe Bremsberg und Schmelz, die Adlgaßer Straße sowie die Reichenhaller Straße.

Während der laufenden Arbeiten wurde ein Verkehrsunfall auf der B305 Höhe Zwing gemeldet. Ein Auto kam von der Fahrbahn ab und blieb glücklicherweise auf der Brückenbrüstung am Abgrund hängen (zum Artikel). Der betrunkene Fahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehr Inzell war mit drei Fahrzeugen im Einsatz, sicherte das Fahrzeug gegen Absturz, regelte den Verkehr, beleuchtete die Unfallstelle und unterstützte bei der Fahrzeugbergung.

Gegen 9 Uhr rückten die Kräfte wieder ab. Am Sonntagnachmittag beginnt die Sicherheitswache für das Ballonglühen. Die Feuerwehr Inzell stellt mit sechs Mann und einem Tanklöschfahrzeug die Sicherheitswache und regelt mit zwölf Mann und zwei Fahrzeugen den Verkehr.

Pressebericht der Freiwilligen Feuerwehr Inzell