weather-image
20°

Mehr Leute brauchen eine Brille

0.0
0.0
Brillen
Bildtext einblenden
Brillen helfen uns dabei, zu kurze oder lange Augäpfel auszugleichen. Foto: Roland Weihrauch/dpa Foto: dpa

Einige sind aus Metall, andere aus Plastik oder Holz. Mal sind die Rahmen schwarz, mal silbern und mal bunt. Aber alle haben zwei Spezialgläser und sitzen auf der Nase. Klar, die Rede ist von Brillen. Mit ihrer Hilfe sehen wir scharf.


Menschen mit Sehschwäche leben überall auf der Welt. Die Welt-Gesundheits-Organisation gab am Dienstag bekannt: Mindestens 2,2 Milliarden Menschen sehen schlecht, einige sind sogar blind. Das heißt: Von vier Menschen hat mindestens einer Probleme mit den Augen.

Wie kommt das? Manche Leute haben eine Krankheit am Auge, etwa den sogenannten grauen Star. Dabei trübt sich die Linse vorne am Auge ein. Diesen Menschen kann mit einer kleinen Operation geholfen werden. Eine andere Krankheit ist eine Entzündung der Augen, die zum Beispiel mit Medikamenten behandelt werden kann.

Wenn Menschen in Deutschland eine Brille brauchen, hat das aber meist einen anderen Grund. Es liegt an der Größe ihres Augapfels! Die Augen wachsen genau wie der Rest des Körpers mit der Zeit. Bei einigen wachsen sie stärker in die Länge, bei anderen ist das Auge kürzer.

Sind die Augen größer, als sie sein sollten, erkennt man die Dinge in der Ferne schlecht. Sie verschwimmen dann und sind nicht scharf. Man sagt dann: Jemand ist kurzsichtig. Ist hingegen das Auge zu klein, sieht man alles in der Nähe schlecht. Das nennt sich weitsichtig. Das Gute ist: Für alle Fehlsichtigen gibt es Brillen. Die Gläser gleichen die Augengröße aus.

Die Welt-Gesundheits-Organisation erwartet, dass in Zukunft noch mehr Leute kurzsichtig werden und Brillen brauchen. Das liegt unter anderem daran, dass die Menschen häufiger als früher auf Computer, Fernseher und Handys schauen. Vermutlich regt das den Augapfel an, in die Länge zu wachsen. Die Gesundheits-Organisation empfiehlt: Häufiger mal rausgehen und in die Ferne sehen! Das kann den Augen helfen.