weather-image
25°

Maxi Haueis holt Bronze im Judo

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Kampf um den dritten Platz: Maxi Haueis kam mit einem Schulterwurf zum vorzeitigen Sieg gegen David Dorain. (Foto: privat)

Palling – Mit einer Bronzemedaille im Gepäck kehrte Maxi Haueis von der südbayerischen Judomeisterschaft in Palling nach Hause zurück. Der Sportler des ASV Strub besiegte im kleinen Finale David Dorian vom TSV Milbertshofen.


An der südbayerischen Meisterschaft in der Altersklasse U 21 der männlichen Judoka nahmen die besten Judoka aus den Bezirken München, Schwaben, Niederbayern und Oberbayern teil. In acht Gewichtsklassen kämpften nach der Begrüßung durch den sportlichen Leiter Franz Dausch vom Bayerischen Judoverband die Jahrgänge 1996 bis 1999 um die Qualifikation zur bayerischen Meisterschaft.

In der Gewichtsklasse bis 66 kg standen für den ASV Strub Maxi Haueis und Simon Grüsser auf der Matte. Das starke Teilnehmerfeld umfasste 17 Kämpfer, sodass zwei Pools gebildet werden mussten. In Pool A gewann Haueis seine ersten zwei Begegnungen vorzeitig mit Ippon. Im Halbfinale traf er auf den Großhadener Stecher. In den ersten drei von insgesamt vier Minuten Kampfzeit verlief der Kampf sehr ausgeglichen. In letzter Minute setzte Maxi eine Wurfkombination an und wurde von Stecher mit Taniotoshi gekontert. Im kleinen Finale um den dritten Platz punktete Haueis mit einem sehenswerten Schulterwurf, der ihm den vorzeitigen Sieg gegen David Dorian vom TSV Milbertshofen brachte.

Im Pool B hatte Grüsser beim ersten Kampf Pech und verlor knapp gegen den späteren Sieger Buschmann vom MTV Ingolstadt. Simon musste somit in die Trostrunde. Hier gewann er zwei Begegnungen mit tollen Wurftechniken und Bodenaktionen. Im Kampf um den dritten Platz verlor er etwas unglücklich gegen den Holzkirchener Nikolai Bittmann und holte den 5. Platz.

Das war für beide das Ticket zur bayerischen Meisterschaft U 21 in Altenfurt, die im Februar stattfindet. fb