weather-image
17°

Mächtige Esche stürzt bei Kaltenbach über Fahrbahn

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: Hubert Hobmaier (FF Kammer)

Traunstein – Mit dem Stichwort "Technische Hilfeleistung klein" alarmierte die Leitstelle Traunstein am Donnerstag gegen 18.30 Uhr Einsatzkräfte aus Kammer, um einen umgestürzten Baum zu beseitigen.


Dieser war auf der Strecke zwischen Kaltenbach und Aiging/Nußdorf auf die Fahrbahn gefallen, sodass es für die Verkehrsteilnehmer kein Durchkommen mehr gab.

Für die Feuerwehr ist dies kein ungewöhnlicher Einsatz, denn immerhin mussten die Einsatzkräfte bei Wind und Schnee in diesem Jahr bereits mehrmals ausrücken, um derartige Lagen zu beseitigen. Nachdem es an diesem Abend jedoch windstill war und kein Schnee vom Himmel fiel, konnte zunächst keine Ursache für das Umstürzen der mächtigen Esche gefunden werden.

Da der Baum auf der einen Seite der Straße im Steilhang lag und auf der anderen Seite auf einem Betonsockel aufsetzte, musste von einer hohen Spannung im Holz ausgegangen werden. Speziell an der Motorsäge ausgebildete Einsatzkräfte der Feuerwehr haben den etwa 45 Zentimeter dicken Stamm unter Verwendung eines Radladers Stück für Stück abgetragen, sodass für eine ausreichende Sicherheit bei dieser gefährlichen Arbeit gesorgt war.

Bildtext einblenden
Foto: Hubert Hobmaier (FF Kammer)

Etwa eine Stunde war die Feuerwehr Kammer mit rund 15 Einsatzkräften im Einsatz, ehe das Verkehrshindernis beseitigt war. Als Grund für das Umstürzen des Baumes nennt Einsatzleiter und 2. Kommandant Andreas Haitzer eine ausgeprägte Stammfäule des Holzes. Dies komme bei Eschen immer wieder vor, selten fallen diese Bäume dann tatsächlich auch um oder stürzen auf Fahrbahnen, so Haitzer weiter. hob

Pressebericht der Feuerwehr Kammer