weather-image
10°

Löwe mit kurzer Mähne

0.0
0.0
Löwenschädel
Bildtext einblenden
Dieser Schädel eines Höhlenlöwen ist schon 32 000 Jahre alt. Foto: Uwe Anspach/dpa Foto: dpa

Ein Schädel! Aber nicht von einem Menschen, sondern von einem Löwen. Der Löwe starb vor ungefähr 32 000 Jahren. Gerade befindet sich der Schädel in einem Museum in der Stadt Mannheim. Dort wird eine Ausstellung zur Eiszeit vorbereitet.


Einst gehörte der Schädel zu einem Höhlenlöwen. Aber Moment mal: Löwen in der Eiszeit? War ihnen das nicht viel zu kalt? »Die Höhlenlöwen waren gut an das kalte Klima damals angepasst«, sagt der Museumsdirektor. So hatten sie eine viel kürzere Mähne als die heutigen Löwen in Afrika. »Das wissen wir dank Höhlenmalereien aus der Zeit«, erklärt er. So eine kurze Mähne trocknete schneller und war daher praktischer bei Schnee.

Anzeige

Der Museumsdirektor weiß noch etwas Spannendes über Höhlenlöwen: »Den Namen haben sie übrigens nicht bekommen, weil sie in Höhlen gelebt haben«, sagt er. Sondern der Name hängt damit zusammen, wo Forscher die Knochen der Tiere ausgruben. »Der erste Fund von einem solchen Löwen wurde einfach in einer Höhle entdeckt.«