weather-image

Lkw kracht frontal in zwei entgegenkommende Autos – drei Verletzte

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Sankt Veit – Drei Verletzte forderte ein Unfall im Pongau, bei dem ein Lastwagen mit zwei entgegenkommenden Autos kollidierte.


Kurz vor 9 Uhr lenkte ein 33-jähriger Tennengauer auf der B311 im Gemeindegebiet von Sankt Veit seinen Lkw in Richtung Zell am See. Auf dem Beifahrersitz saß ein 36-jähriger pakistanischer Staatsbürger.

In einer leichten Rechtskurve geriet der Lastwagen aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Ein 65-jähriger Pingzauer war dort in der Gegenrichtung mit seinem Auto in Richtung St. Johann im Pongau unterwegs. Es kam zur frontalen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen.

Im Anschluss an die Kollision streifte der Laster einen weiteren entgegenkommenden Wagen eines 37-jährigen Pinzgauers. Im Pkw des 37-Jährigen befanden sich noch eine 68-jährige Beifahrerin sowie ein 79-jähriger Mitfahrer, beide aus dem Pinzgau.

Verletzt wurden bei dem Unfall der 33-jährige Lkw-Lenker, der 65-jährige Autofahrer und der 79-jährige Mitfahrer im zweiten entgegenkommenden Pkw. Alle Kraftfahrzeuge wurden beschädigt. Die Feuerwehr Sankt Veit war vor Ort. Während der Aufräumarbeiten die B311 eine Stunde gesperrt; der Verkehr wurde über den Kreisverkehr Sankt Veit umgeleitet.

Pressemeldung der Polizei Salzburg