weather-image
17°

Livia feiert Weihnachten in Afghanistan

Livia kann dieses Jahr Weihnachten nicht mit ihrer Familie feiern. Sie ist weit weg von Zuhause, ungefähr 5000 Kilometer. Livia ist Soldatin und zurzeit in Afghanistan, einem Land in Asien. Am Dienstag bekamen die Soldaten Besuch von einer wichtigen Politikerin aus Deutschland.

Soldatin Livia in Afghanistan
Die Soldatin Livia feiert Weihnachten in dem Land Afghanistan. Foto: Michael Kappeler/dpa Foto: dpa

In Afghanistan herrscht seit vielen Jahren Krieg. Verschiedene Gruppen kämpfen um die Macht. Eine davon sind die Taliban. Sie verüben oft Anschläge auf Sicherheitskräfte. Deshalb sind in dem Land schon lange viele Soldaten aus anderen Ländern, auch aus Deutschland. Die Soldaten der Bundeswehr sollen den afghanischen Soldaten helfen, alleine für Sicherheit sorgen zu können.

«Wir können zu Hause sicher leben, das ist hier nicht so», sagt Livia. Deshalb will die 28-Jährige helfen. Livia zeichnet Karten für die anderen Soldaten. Mit diesen Karten können sich die Soldaten im Gelände besser zurechtfinden.

In der Weihnachtszeit vermisst Livia ihre Familie besonders. «Es ist schwer, so lange von der Familie weg zu sein», sagt sie. Wie jedes Jahr haben die Soldaten in ihrem Lager einen kleinen Weihnachtsmarkt aufgebaut, Tannenbäume geschmückt und bunte Lichterketten aufgehängt.

Auch Livia will sich das Weihnachtsfest so schön wie möglich machen. Sie will am 24. Dezember bei einem Krippenspiel mitspielen und mit den anderen Soldaten gemeinsam Weihnachtslieder singen. Außerdem geplant: Kartoffeln und Würstchen essen und Geschenke auspacken.

Aus der Heimat hat Livia schon viele Päckchen erhalten. Für Soldaten im Ausland gibt es eine eigene Post, die Feldpost. Jeden Mittwoch und Samstag kommt der Flieger aus Deutschland nach Afghanistan. Livia hat schon Plätzchen bekommen, Kerzen und einen Adventskalender. «Aber man freut sich über jeden noch so kleinen Brief.»

Wie lange die Soldaten noch in Afghanistan bleiben, darüber wird in Deutschland gerade verhandelt. Nicht alle Menschen finden gut, dass die Soldaten dort sind. Denn ob das mit der Sicherheit im Land richtig klappen kann, ist umstritten. Zumindest Livia darf im März schon wieder nach Hause.

Bundeswehr zum Afghanistan-Einsatz