weather-image

Letzter Spieltag vor der Winterpause

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bei der 2:4-Niederlage des FC Ramsau gegen den WSC Bayerisch Gmain zeigten die stark ersatzgeschwächten Ramsauer eine anständige Leistung. Vielleicht kann sich die an der vierten Stelle platzierte Überraschungsmannschaft des FC Ramsau sogar für die Auftaktniederlage revanchieren. (Foto: Archiv Wechslinger)

Zum letzten Mal in diesem Jahr findet am Wochenende ein kompletter Spieltag statt. Dabei stehen die Chancen für die Berchtesgadener Mannschaften gut: Fünf Siege scheinen möglich, wenn alles nach Plan läuft.


Bereits heute Abend um 19 Uhr möchte sich der TSV Berchtesgaden auf der Breitwiese für die 0:8-Niederlage beim Tabellenzehnten ASV Piding II revanchieren. Sollten alle Spieler an Bord sein, dann könnte der TSV Berchtesgaden seinen zweiten Saisonsieg landen.

Anzeige

Das erste Samstagspiel führt um 13 Uhr den FC Ramsau II und den SV Neukirchen II zusammen. Die Ramsauer haben das Hinspiel unglücklich mit 1:2 verloren, doch die Chancen zu einem Erfolg sollten dieses Mal steigen.

Ein brisantes Lokalderby darf man ab 14 Uhr zwischen den zweiten Mannschaften des FC Bischofswiesen und der SG Schönau erwarten. In der vergangenen Saison vermasselten die Bischofswieser am letzten Spieltag mit einem 2:1-Sieg den Aufstieg für die SG Schönau. Das müsste für die Schönauer genügend Motivation bedeuten, die nach dem 2:1-Sieg über die Bischofswieser Reserve in der Hinrunde neuerlich gewinnen wollen.

Um mit ESV Freilassing II Anschluss zu halten, müssen die Schönauer das Lokalderby auf alle Fälle gewinnen, was ihnen jedoch die Bischofswieser sicher wieder schwer machen wollen. Eine äußerst schwierige Aufgabe steht dem FC Ramsau um 15.30 Uhr gegen den WSC Bayerisch Gmain bevor. Bei der 2:4-Niederlage im Hinspiel verkauften sich die ersatzgeschwächten Ramsauer stark und hätten mit mehr Glück sogar punkten können. In guter Aufstellung wird der FC Ramsau dem Tabellenzweiten sicher einen heißen Kampf liefern.

Nach dem ebenso mühevollen und glücklichen 2:2 der SG Scheffau-Schellenberg gegen den Tabellennachbarn BGL International Freilassing darf man gespannt sein, was der SG dieses Mal gelingt. Nur mit einem Sieg bleibt die SG Scheffau-Schellenberg an den Spitzenmannschaften dran. Spielbeginn in Freilassing ist um 16 Uhr.

Der Tabellensechste FC Bischofswiesen möchte um 16 Uhr im Heimspiel gegen den Siebten TSV Heiligkreuz den 1:0-Sieg aus dem Hinspiel wiederholen. Doch Heiligkreuz glänzte am Wochenende mit einem 5:1-Sieg gegen den SV Laufen. Kann der FC Bischofswiesen sein Potenzial abrufen, dann müsste ein Sieg möglich sein.

Das einzige Sonntagspiel steigt in der Hammerau. Dort ist die SG Schönau ab 14 Uhr gefordert. Nach der 2:7-Abfuhr der Hammerauer im Schneewinkl wollen sich die Nachbarn dieses Mal sicher anders präsentieren und darauf besinnen, dass sie in der Schönau die letzten beiden Treffer erzielt haben. Zudem sind die Hammerauer eine heimstarke Mannschaft.

Dem Schönauer Trainer Thomas Meißner wäre es auch recht, wenn dieses Spiel erst im Frühjahr nachgeholt werden würde. »Dann könnten wir auf alle Fälle durch den Sieg zuletzt gegen den TSV Siegsdorf mit einem guten Gefühl in die Winterpause gehen«, befand der Schönauer Trainer. cw

Italian Trulli