weather-image

Leibwächter für Richterin im Pussy-Riot-Prozess

Moskau (dpa) - Einen Tag vor dem Urteil gegen die kremlkritische Punkband Pussy Riot erhält Richterin Marina Syrowa wegen angeblich mehrerer Drohungen Schutz durch Leibwächter. Das bestätigte die Sprecherin eines Moskauer Gerichts russischen Agenturen. Verteidigung und Bürgerrechtler werfen Syrowa einseitige Prozessführung und schwerwiegende Rechtsverstöße vor. Das Verfahren gegen drei junge Frauen nach einer kremlkritischen Aktion in einer Kirche sei politisch gesteuert. Den Künstlerinnen, von denen zwei Mütter kleiner Kinder sind, droht wegen Rowdytums eine mehrjährige Haft.

Anzeige