weather-image
12°

Lars Bender erteilt FC Bayern klare Absage

St. Gallen (dpa) - Lars Bender trotzt allen Abwerbeversuchen des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München. «Bayer 04 hat mir ganz deutlich gesagt, dass ich ein Eckpfeiler des Teams bin und man mich nicht abgeben wird», erklärte der Nationalspieler auf der Bayer-Homepage.

Standhaft
Bayer statt Bayern: Lars Bender bleibt in Leverkusen. Foto: Federico Gambarini Foto: dpa

«Ich habe erst kürzlich meinen Vertrag in Leverkusen verlängert und will jetzt den nächsten Schritt mit Bayer 04 gehen. Damit ist absolut alles gesagt, ich möchte und werde mich an weiteren Spekulationen nicht beteiligen», betonte der EM-Teilnehmer.

Anzeige

Tags zuvor hatte Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge erneut um den Zwillingsbruder des Dortmunders Sven Bender geworben und «Kicker online» gesagt, es gebe «immer einen Preis». Die Frage sei indes, ob der FC Bayern bereit sei, diesen zu bezahlen. Bayer hatte bereits durch Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser wissen lassen, dass der Europa-League-Starter Lars Bender keinesfalls abgeben wolle.

Auch Bayer-Sportdirektor Rudi Völler betonte, dass Bender und der ebenfalls umworbene André Schürrle weiter für Leverkusen spielen würden. «Die beiden bleiben da - zu hundert Prozent», sagte Völler dem TV-Sender Sky Sport News HD.

Defensivspieler Bender, der 2009 von 1860 München nach Leverkusen gewechselt war, zeigte sich im Trainingslager in St. Gallen selbstbewusst. «Ich werde hier sehr gern eine absolute Führungsrolle einnehmen und noch mehr Verantwortung übernehmen. Ich habe mein Ende an Leistungskraft noch längst nicht erreicht», meinte er.

Bender will mit Bayer angreifen: «Unser Ziel ist ganz klar, wieder in die Champions League zu kommen. Wenn wir alle alles abrufen, dann können wir ein absolutes Wort mitreden.» Im Training habe er «einen sehr, sehr guten Eindruck» von der Mannschaft gewonnen. Über sich selbst sagte er: «Ich bin sicher, da wird noch einiges mehr von mir kommen.»

Vereinsmitteilung