weather-image
-3°

Langenhorst gewinnt Parallelslalom

3.5
3.5
Bildtext einblenden
Das Podium der Damen (v.l.) mit Julia Dujmovits, Carolin Langenhorst, Claudia Riegler und Alexandra Krol. (Foto: Christian Veit)

Die deutschen Snowboarder kehrten mit teilweise sehr guten Ergebnissen vom ersten Europacup in der niederländischen Schneehalle aus Landgraaf zurück. Carolin Langenhorst vom WSV Bischofswiesen siegte beim zweiten Start im Parallelslalom. Die 20-jährige setzte sich im Finale gegen Olympiasiegerin Julia Dujmovits durch und feierte damit ihren dritten Sieg in der europäischen Continental Cup-Serie.


Erstes Rennen – Damen: 1. Michelle Dekker (Niederlande), 2. Daniela Ulbing (Österreich), 3. Ladina Jenny (Schweiz), 8. Carolin Langenhorst, 17. Melanie Hochreiter (beide WSV Bischofswiesen).

Anzeige

Herren: 1. Maurizio Bormolini (Italien), 2. Stefan Baumeister (SC Aising Pang), 3. Radoslav Yankov (Bulgarien), 12. Alexander Bergmann, 25. Daniel Weis (beide WSV Bischofswiesen), 54. Andreas Fernstädt, 56. Ole-Mikkel Prantl (beide WSV Königssee), 58. Elias Huber (SC Schellenberg).

Zweites Rennen – Damen: 1. Carolin Langenhorst (WSV Bischofswiesen), 2. Julia Dujmovits, 3. Claudia Riegler (beide Österreich), 24. Melanie Hochreiter (WSV Bischofswiesen).

Herren: 1. Maurizio Bormolini (Italien), 2. Tim Mastnak (Slowenien), 3. Benjamin Karl (Österreich), 7. Stefan Baumeister (SC Aising Pang), 15. Alexander Bergmann, 29. Daniel Weis (beide WSV Bischofswiesen), 35. Elias Huber (SC Schellenberg), 51. Andreas Fernstädt, 60. Ole-Mikkel Prantl (beide WSV Königssee). cw

- Anzeige -