weather-image

Kulig fällt wegen Knieproblemen für EM der Frauen aus

0.0
0.0
Pech
Bildtext einblenden
Nationalspielerin Kim Kulig muss sich erneut am Knie operieren lassen. Foto: Arne Dedert Foto: dpa

Essen (dpa) - Ohne Kim Kulig müssen die deutschen Fußballerinnen bei der Europameisterschaft in Schweden auskommen. Wie der Deutsche Fußball-Bund vor dem Testspiel gegen Schottland in Essen mitteilte, muss sich die Mittelfeldspielerin voraussichtlich erneut einer Knieoperation unterziehen.


Dem Titelverteidiger fehlen beim Turnier vom 10. bis 28. Juli schon Verena Faißt, Viola Odebrecht, Alexandra Popp und Linda Bresonik wegen Verletzung oder Krankheit.

Anzeige

»Für uns ist das ein weiterer Rückschlag, aber vor allem auch für Kim sehr traurig«, sagte Bundestrainerin Silvia Neid. »Wir müssen nun erneut umplanen, aber wir nehmen die neue Situation an und versuchen, das Beste daraus zu machen.« Die 22-jährige Kulig klagte nach einer Kreuzbandoperation über Probleme am rechten Knie, die nach Belastungen massiv zunahmen. Eine Untersuchung am Freitag ergab, dass das vordere Kreuzband nicht stabil genug ist und die Weltmeisterin vom 1. FFC Frankfurt eine Schädigung des Außenmeniskus erlitten hat.

»Die Enttäuschung ist im Moment natürlich sehr groß, und es ist keine leichte Situation für mich. Aber es gibt keinen anderen Weg. Ich möchte wieder beschwerdefrei und belastbar werden und mein Knie so schnell wie möglich in Ordnung bringen«, sagte Kulig.

DFB-Mitteilung

- Anzeige -