weather-image
11°

Krisen-Parteitag der Südwest-CDU mit Kauder und Schäuble

Karlsruhe (dpa) - Die von der EnBW-Affäre gebeutelte Südwest-CDU will heute bei ihrem Parteitag in Karlsruhe offen über ihren Umgang mit Ex-Regierungschef Stefan Mappus diskutieren. Der Parteivorstand hatte sich hinter den Kurs des Vorsitzenden Thomas Strobl gestellt, der auf Distanz zu Mappus gegangen war. Mappus hatte den Kauf der Anteile des Energieversorgers EnBW für 4,7 Milliarden Euro am Landtag vorbei eingefädelt und soll bis zu 840 Millionen Euro zu viel bezahlt haben. Gegen den früheren Ministerpräsidenten ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Untreue.

Anzeige