weather-image

Krise der Nahost-Gespräche - Palästinenser wollen Anerkennung

Ramallah (dpa) - Die Palästinenser haben eine diplomatische Offensive für einen eigenen Staat gestartet. In Ramallah und Jerusalem übergaben sie Vertretern der Vereinten Nationen sowie der Schweiz und der Niederlande Urkunden über den Beitritt zu 15 internationalen Abkommen. Aus israelischen Regierungskreisen verlautete, nach dieser Initiative seien die Chancen für ein Abkommen und eine Fortsetzung der Verhandlungen «sehr klein». US-Außenminister John Kerry sprach von einer Krise. Er sagte eine weitere Vermittlungsreise nach Israel und in die Palästinensergebiete ab.

Anzeige