weather-image

Kovac berichtet von Gesprächen mit Club-Bossen

0.0
0.0
Niko Kovac
Bildtext einblenden
Trainer Niko Kovac vom FC Bayern München winkt vor Spielbeginn am Spielfeldrand. Foto: Matthias Balk Foto: dpa

München (dpa) - Niko Kovac hat nach Spekulationen um sein vorzeitiges Ende beim FC Bayern München von guten Gesprächen mit den Bossen des FC Bayern München berichtet. »Ich rede mit meinen Chefs und wenn man redet, hört man schon raus, in welche Richtung es geht. Ich glaube schon, dass ich das richtig interpretiert habe und daher gehe ich davon aus, dass ich meinen Vertrag, den ich hier noch zwei Jahre habe, hoffentlich erfüllen werde«, sagte der Trainer des alten und neuen deutschen Fußball-Meisters am Samstag in München. Der Kovac-Vertrag läuft beim FC Bayern noch bis zum 30. Juni 2021.


Auf Nachfrage, ob er neben der positiven Rückmeldung auch hundertprozentige Sicherheit habe, verwies Kovac auf den Titelgewinn am Samstag durch das 5:1 gegen Eintracht Frankfurt. »Wir sind deutscher Meister«, sagte der 47-Jährige und erneuerte seinen Wunsch für ein besseres Miteinander. »Man kann einfach etwas in die Welt setzen und urplötzlich beißen alle an. Es ist wie Angelauswerfen und die Fische beißen an. Es geht nicht um mich, es geht um das Miteinander.«

Kovac mochte nicht überhöhen, dass er als erst Zweiter nach Franz Beckenbauer sowohl als Spieler und als Trainer die Meisterschaft mit dem FC Bayern feiern konnte. »Ich habe nach dem Spiel gehört, dass das vor mir nur der große Kaiser geschafft hat. Das ist schön, aber es ist nur eine Nebensächlichkeit. In München zählt nur der Titel«, sagte Kovac.

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Tabelle

Spielplan FC Bayern

Bundesliga-Torschützenliste

Ewige Bundesligatabelle

Meisterliste Bundesliga

Bundesliga-Torschützenkönige

Bayern-Kader mit Saisonstatistiken

Daten und Fakten zu Kovac