weather-image
17°

Konzert vom Musikkollegium Traunstein und Flötist Maximilian Randlinger am 20. Mai

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, pixabay

Mit einem Konzert am Samstag, 20. Mai, um 19.30 Uhr führt das Musikkollegium Traunstein unter der Leitung von Augustin Spiel die Reihe „Sinfonische Konzerte Traunstein“ fort. Solist ist Flötist Maximilian Randlinger.


Zur Einleitung des Konzerts in der Aula der Berufsschule Traunstein an der Wasserburger Straße erklingt Mozarts Sinfonie in A-Dur KV134, eine der 1772 komponierten fünf Salzburger Sinfonien.

Es folgt der Auftritt des in Traunstein geborenen Flötisten Maximilian Randlinger mit Mozarts D-Dur Flötenkonzert. Der junge Musiker hat schon während seines Studiums, das er im Jahr 2016 bei Professorin Andrea Lieberknecht an der Hochschule für Musik und Theater München mit dem Master abgeschlossen hat, zahlreiche renommierte Preise errungen. Als Solist trat Maximilian Randlinger unter anderem bereits mit dem Philharmonischen Orchester Bad Reichenhall, dem Puigpunyent-Festivalorchester und dem Kurpfälzischen Kammerorchester auf. Als Orchestermusiker sammelte er Erfahrungen etwa beim Münchner Kammerorchester, beim Gewandhausorchester zu Leipzig und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks.

Mit Franz Schuberts 6. Sinfonie erklingt zum Abschluss ein Herzstück biedermeierlicher Romantik. Franz Schubert, in all seinen Sinfonien dem Vorbild Ludwig van Beethovens nachstrebend, gelang in seiner C-Dur Sinfonie ein Werk voller Melodienreichtum und tiefer Empfindung.

Karten für das Konzert sind im Vorverkauf in der Tourist-Information Traunstein (Telefon 0861/65500, E-Mail: touristinfo@stadt-traunstein.de) erhältlich. Die Tickets für die nummerierten Plätze kosten im Vorverkauf 18 Euro, ermäßigt 9 Euro. Restkarten sind am Veranstaltungstag an der Abendkasse zum Preis von 22 Euro (ermäßigt 11 Euro) erhältlich. Die Abendkasse öffnet um 18.30 Uhr.