weather-image
12°

Konzert mit »Guitarissima« in der Johanneskirche in Ruhpolding

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Mitglieder des Gitarrenensembles »Guitarissima« in der Johanneskirche in Ruhpolding.

Die einen gehen noch zur Schule oder absolvieren gerade ihr Studium, die anderen stehen voll im Berufsleben oder haben es sogar schon hinter sich; die einen sind aktive Musiker und nutzen es als willkommene Abwechslung, Ergänzung oder Bereicherung ihrer Leidenschaft, die anderen betreiben es mehr als Hobby. Sie alle verbindet ihre Freude am Gitarrenspiel.


Seit mehr als zwanzig Jahren bietet »Guitarissima«, das Gitarrenensemble der Musikschule Ruhpolding unter der Leitung von Margret Regner, Gelegenheit zum intensiven Spiel im Ensemble. Das Repertoire umfasst dabei nahezu sämtliche musikalische Bereiche und Epochen, von der Renaissance bis hin zur Neuzeit, von Telemann bis Brüderl, vom griechischen Tanz über amerikanische Spirituals bis hin zu den Beatles. Hin und wieder treten sie auch öffentlich auf. So erfreuten sie jüngst ein erlesenes, sangesfreudiges Publikum in der Johanneskirche in Ruhpolding. Neben Instrumentalstücken wie dem kräftigen »Planxty Drury« des blinden irischen Harfenisten Turlough O’Carolan, der lebendigen »O’Carolan’s Melody«, einer Hommage an eben jenen Turlough O’Carolan aus einer Suite von Szordikowsky, oder der sanften, fast zarten »Arietta« aus »Vier Lyrische Stücke« von Edvard Grieg forderte »Guitarissima« seine Zuhörer auch zu bekannten und beliebten Songs wie »Yesterday« von den Beatles oder »Fields of Gold« von Sting mit Erfolg zum Mitsingen auf.

Auch in Zukunft wird es immer wieder öffentliche Konzerte von »Guitarissima« geben und man darf sich wieder auf ein buntes, abwechlungsreiches Programm freuen. vh