weather-image

Körperliche Fitness beugt Stürzen vor

0.0
0.0
Sport im Alter schützt
Bildtext einblenden
Sport im Alter schult Balance und Kraft. Verletzungen wird somit wirkungsvoll vorgebeugt. Foto: Christian Charisius Foto: dpa

Lässt die Körperkraft nach, steigt für ältere Menschen das Unfallrisiko. Daher sollten Senioren, mehrmals in der Woche ihre Muskeln trainieren. Die Auswahl an passenden Sportangeboten ist groß.


Berlin (dpa/tmn) - Regelmäßiges Muskeltraining sollte für ältere Menschen zum Alltag gehören wie Essen oder Trinken. Darauf weisen die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) und die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG) hin.

Anzeige

Mit zunehmendem Alter steige das Risiko für Stürze mit Verletzungen. Um dem vorzubeugen, sei es wichtig, den Körper fit zu halten - etwa durch Spaziergänge, Wandern oder Treppensteigen, in Tanzkursen, beim Tai Chi oder Kegeln. Auch im Herbst und Winter sollten Senioren zwei bis drei Mal pro Woche allein oder in der Gruppe trainieren. Eine Balanceübung, die sich ganz einfach in den Tagesablauf integrieren lässt, ist das Zähneputzen auf einem Bein. Kräftigend wirken etwa Liegestütze an einer Wand.