weather-image
11°

Klitschko fährt zu Janukowitschs Amtssitz in Kiew

Kiew (dpa) - Angesichts der Straßenschlachten in Kiew mit Toten und Verletzten ist der Oppositionspolitiker Vitali Klitschko zum Amtssitz von Präsident Viktor Janukowitsch gefahren. Das teilte die Sprecherin des Box-Weltmeisters am Dienstagabend mit.

«Klitschko ist in die Bankowaja-Straße gefahren», schrieb Oxana Sinowjewa bei Twitter mit Verweis auf den Amtssitz des Präsidenten. Nähere Angaben machte sie zunächst nicht. Unter Berufung auf Oppositionskreise berichteten Medien, dass auch der Oppositionspolitiker und frühere Außenminister Arseni Jazenjuk zu dem Treffen erwartet werde. Bei Straßenschlachten in Kiew waren am Dienstag mindestens 13 Menschen getötet worden.

Anzeige

Twittereintrag von Klitschkos Sprecherin