weather-image

Klimagerät schmilzt vor sich hin: Drei Verletzte nach Brand in Dachstuhl

0.0
0.0
Feuerwehr
Bildtext einblenden
Foto: Friso Gentsch/dpa

Schönau am Königssee – Zwei Bewohnerinnen und ein Feuerwehrmann haben am Dienstagnachmittag in Schönau am Königssee eine Rauchgasvergiftung erlitten. In einem Haus in der Waldhauserstraße kam es zu starker Rauchentwicklung.


Gegen 16.30 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle in Traunstein über starke Rauchentwicklung aus dem Dachstuhl des Einfamilienhauses in der Waldhauserstraße informiert.

Der Hausherr hatte ein frisch gefliestes Badezimmer im Dachgeschoss mittels eines Luftentfeuchters trocknen wollen. Durch einen technischen Defekt entwickelte das Gerät eine zu hohe Betriebstemperatur und schmolz völlig in sich zusammen. Durch die dadurch entstandene starke Rauchentwicklung wurde vor allem das Dachgeschoss des Gebäudes hochgradig verrußt.

Zwei Bewohnerinnen des Hauses wollten die Dachbodentüre öffnen und erlitten dabei Rauchgasvergiftungen. Auch ein Feuerwehrmann erlitt im Rahmen des Einsatzes eine Rauchgasvergiftung. Die drei leicht verletzten Personen wurden vom BRK in das Krankenhaus Berchtesgaden gebracht.

Der durch den Ruß entstandene Gebäudeschaden dürfte bei etwa 25.000 Euro liegen. Die eingesetzten Feuerwehren aus Schönau, Königssee und Berchtesgaden waren mit insgesamt 53 Kräften im Einsatz.