weather-image
14°

Klamm-Cocktails für den guten Zweck

4.8
4.8
Bildtext einblenden
Vorsitzende Bärbel Heger (M.) mit Pfarrer Thomas Frauenlob, Diakon Bernhard Hennecke (h.l.) und Pastoralpraktikant Benjamin Bihl. Foto: Anzeiger/Marschner

Marktschellenberg – Bärbel Heger, die Vorsitzende des Frauenbund-Zweigvereins Marktschellenberg hatte zur Jahreshauptversammlung in den Pfarrsaal eingeladen und zeigte sich überaus zufrieden mit dem vergangenen Jahr. Zuvor hatte in St. Nikolaus eine heilige Messe mit Pfarrer Thomas Frauenlob, Diakon Bernhard Hennecke und Pastoralpraktikant Benjamin Bihl stattgefunden.


Die Damen des Zweigvereins haben auch im vergangenen Jahr wieder viel unternommen. Zum Beispiel mit Verkaufsständen auf dem Ostermarkt, bei der Marktschellenberger Dult und mit dem Verkauf der beliebten Kräuterbüschl an Mariä Himmelfahrt und dem jährlichen Glühweinstand auf dem Marktplatz mit Empfang des Nikolaus' und seiner Kramperl. Dadurch wurde wieder einiges an Geld gesammelt für karitative Zwecke und den Wiederaufbau der Almbachklamm. Ein Vortrag über Schüßler-Salze im Herbst kam gut an bei den Zuhörern.

Auch der Bericht des jungen Frauenbundes zeugte von vielen schöne Aktionen. Ein gemeinsamer Muttertagsausflug nach Kloster Gars am Inn mit einer ausführlichen und kindgerechten Führung durch Pater Stöckl sowie der Besuch des Wildparks in Oberreith blieb bei allen als schöner Tag in Erinnerung. Im Juni fand wieder die Kinderwallfahrt zur Ettenberger Kirche statt, die mit 35 Kindern gut besucht war.

Auch bei der Schellenberger Dult war die junge Truppe aktiv, mit Kinderschminken und speziellen »Klamm-Cocktails« wurden fleißig Spenden gesammelt für die beschädigte Almbachklamm. Den Zauberer »Scharini« hatten die Damen bereits zum zweiten Mal ins Feuerwehrhaus geholt. Er hatte sich auch dieses Mal wieder großer Beliebtheit erfreut. Insgesamt hatte der Zweigverein Marktschellenberg im vergangenen Jahr 2 410 Euro für karitative Zwecke gespendet. Bärbel Heger erinnerte auch an den erfolgreichen Jahresausflug ins Ausseer Land mit einer Bootsfahrt auf dem Toplitzsee und der gemeinsamen Adventsfeier im Pfarrhaus, die von vielen Mitgliedern des Vereins besucht worden war.

Das letzte Wort des Abends hatte Annegret Gaffal vom Eine-Welt-Kreis Berchtesgaden. Mit vielen mitgebrachten Fotos berichtete sie von den vielen Projekten weltweit, die der Verein unterstützt und betreut. Susann Marschner