weather-image

Kinder wandern zum Funtensee

3.7
3.7
Bildtext einblenden
Die traditionelle Funtensee-Wanderung lockte in diesem Jahr 25 Jugendliche drei Tage lang in den Nationalpark Berchtesgaden. (Foto: Nationalpark Berchtesgaden)

Schönau am Königssee – Seit über 30 Jahren organisiert die Nationalparkverwaltung Berchtesgaden zu Beginn der Sommerferien eine Wanderung durch das Schutzgebiet. Erstmalig war in diesem Jahr auch der Deutsche Alpenverein (DAV) als neuer Kooperationspartner mit dabei.

Anzeige

Nationalpark-Ranger Sepp Egger, Heike Blankermann im Auftrag des Amtes für Kinder, Jugend und Familien des Landratsamtes Berchtesgadener Land sowie Gabi Moderegger-Schieder vom DAV starteten kürzlich mit ihrem Betreuerteam und 25 Teilnehmern zwischen zehn und 13 Jahren die traditionelle »Funtensee-Wanderung«. Die diesjährige Tour führte die Gruppe vom Königssee durch die Saugasse hinauf zum Funtensee. Auf dem Kärlingerhaus angekommen, nutzten die Jugendlichen die Zeit für interaktive Spiele zum Kennenlernen. Am zweiten Tag wanderte die Gruppe durch die wolkenverhangene Landschaft auf den Feldkogel.

»Am besten hat mir der Nebel gefallen, da war es nicht so heiß«, freute sich ein jugendlicher Teilnehmer. Außerdem durften die Teilnehmer den Hanottenkaser besichtigen, einen traditionellen Rundumkaser am Funtensee. Neben Geologie zum Anfassen, Wildtierbeobachtungen und zahlreichen Spielen endete der Tag mit einem lustigen Hüttenabend.

Am folgenden Morgen ging es für die Kinder und Jugendlichen wieder hinunter ins Tal. Dort angekommen, endete die diesjährige Wanderung mit einem Sprung in den erfrischenden Königssee. Mit dem Schiff ging es anschließend zurück zur Seelände, wo die Teilnehmer schon von ihren Eltern erwartet wurden. fb