weather-image
17°

Keine Lösung im ukrainischen Machtkampf in Sicht

Kiew (dpa) - Die Nacht hindurch hat es auf dem Maidan in Kiew gebrannt. Sicherheitskräfte und Regierungsgegner lieferten sich schwere Kämpfe. Mindestens 18 Menschen starben, unbestätigten Angaben einer Ärztin zufolge wurden mehr als 1000 Demonstranten verletzt. Ein nächtliches Krisentreffen zwischen Oppositionsführern und dem ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch blieb ohne Ergebnis. Schulen und Kindergärten im Zentrum Kiews bleiben heute geschlossen. Auch im Westen der Ukraine kam es zu Auseinandersetzungen.

Anzeige