weather-image

Kein Studenten-Oscar für deutsche Hochschule

0.0
0.0
Oscars
Bildtext einblenden
Enttäuschte Hoffnungen: Die Vergabe der Studenten-Oscars wird ohne deutsche Beteiligung sein. Foto: Paul Buck/EPA Foto: dpa

Gleich zwei deutsche Nachwuchsregisseure holten im vorigen Herbst Studenten-Oscars. In diesem Jahr waren vier Absolventen deutscher Hochschulen in der Vorauswahl - doch die Hoffnungen wurden enttäuscht.


Los Angeles (dpa) - In diesem Jahr geht kein Studenten-Oscar nach Deutschland. Im Rennen sind noch Nachwuchsregisseure von Hochschulen in Frankreich, Großbritannien, Ungarn, Schweden und der Schweiz, die auf Trophäen in verschiedenen Sparten hoffen können.

Das teilte die Oscar-Akademie am Mittwoch (Ortszeit) in Los Angeles mit. Die Studenten-Preise werden am 11. Oktober in Beverly Hills zum 45. Mal verliehen.

Das ist eine Enttäuschung für vier Absolventen deutscher Hochschulen, darunter die Filmakademie Baden-Württemberg und die Hochschule für Fernsehen und Film München, die es Mitte August in eine Vorauswahl aus vierzehn Finalisten geschafft hatten, von denen nun fünf Gewinner ausgewählt wurden. So war anfangs etwa der Kurzfilm »Was Bleibt« von Eileen Byrne von der HFF München im Rennen. Insgesamt hatten sich die Macher von 1582 Filmen von 400 Hochschulen in den USA und aus dem Ausland beworben.

Im vorigen Herbst hatten auch zwei deutsche Nachwuchsregisseure in der internationalen Sparte den Studenten-Oscar gewonnen: Johannes Preuss von der Filmakademie Baden-Württemberg mit seiner Reportage »Galamsey« über Goldgräber in Ghana sowie Katja Benrath von der Hamburg Media School mit dem Kurz-Spielfilm »Watu Wote/All of Us«. Benrath war in diesem Jahr mit ihrem Film über einen Terroranschlag in Kenia auch für einen Oscar in der Kategorie »Live-Action-Kurzfilm« nominiert, ging dann aber bei der Preisverleihung Anfang März leer aus.

Mit den Studenten-Oscars ehrt die Oscar-Akademie seit 1972 Auslandsregisseure und junge Talente von Filmhochschulen in den USA. Die Gewinner qualifizieren sich damit auch für die spätere Oscar-Verleihung. Zu früheren Studenten-Preisträgern gehören John Lasseter (»Toy Story«), Robert Zemeckis (»Zurück in die Zukunft«) und Spike Lee (»Malcolm X«).

Mitteilung der Academy