weather-image
18°

Kauder: Betreuungsgeld kommt nicht zum 1. Januar

Berlin (dpa) - Das in der Koalition umstrittene Betreuungsgeld wird nicht wie geplant zum 1. Januar 2013 eingeführt. Der Zeitplan sei nicht zu halten, sagte Unionsfraktionschef Volker Kauder den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe. Das Betreuungsgeld könne frühestens zum 1. April 2013 kommen. Kauder erwartet eine Einigung mit der FDP, erinnerte aber daran, dass das Gesetz noch den Bundesrat passieren müsse. Zur FDP-Forderung, die Praxisgebühr abzuschaffen, erklärte Kauder, er habe hier große Bedenken.

Anzeige