weather-image
16°

Karstadt streicht 2000 Stellen - Konzern will keine Häuser schließen

Essen (dpa) - Karstadt will im Zuge seiner Sanierung 2000 von insgesamt 25 000 Jobs streichen. Der Warenhauskonzern will damit Kosten sparen und wettbewerbsfähig bleiben. Nach Aussage von Karstadt-Chef Andrew Jennings droht allerdings keine weitere Schließungswelle. Es gebe derzeit keine Pläne dazu, sagte Jennings der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Alle Häuser lieferten gegenwärtig einen positiven Ergebnisbeitrag. Die Mitarbeiter sollen laut Verdi heute über den Stellenabbau informiert werden.

Anzeige