weather-image
-3°

Kalenderblatt 2015: 15. März

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 15. März 2015:


11. Kalenderwoche

Anzeige

74. Tag des Jahres

Noch 291 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Fische

Namenstag: Dietrich, Luise, Zacharias

HISTORISCHE DATEN

2013 - Maryland schafft als 18. Bundesstaat der USA die Todesstrafe ab. Das Gesetz tritt zum 1. Oktober in Kraft.

2010 - Die Deutsche Telekom beschließt eine Frauenquote für ihr Management. Bis 2015 sollen 30 Prozent der Führungspositionen in dem Unternehmen mit Frauen besetzt werden.

2005 - In Jerusalem wird das neue Holocaust-Museum des Architekten Mosche Safdies in Anwesenheit von Staatsgästen aus rund 40 Ländern eingeweiht.

2000 - In der EU darf Schokolade in Zukunft außer Kakaobutter auch andere Fette wie Palmöl enthalten, beschließt das Europaparlament in Straßburg.

1995 - Das Bundesverfassungsgericht entscheidet, dass das friedliche Blockieren von militärischen Einrichtungen keine Nötigung ist.

1975 - In der Bundesrepublik tritt ein Verbot für Spikes-Reifen in Kraft.

1960 - In Genf findet die erste Ost-West-Abrüstungskonferenz statt. Beteiligt sind je fünf Länder der beiden Machtblöcke.

1939 - Der Einmarsch der deutschen Wehrmacht in Prag besiegelt das vorläufige Ende der Tschechoslowakei.

1901 - Die Pariser Galerie Bernheim-Jeune eröffnet die erste Retrospektive des niederländischen Malers Vincent van Gogh.

AUCH DAS NOCH

1988 - dpa meldet: Mit einem täuschend echt aussehenden Revolver aus Nougat überfällt ein 32-jähriger Mann ein Café in der südfranzösischen Stadt Montpellier. Während der Angetrunkene die Gäste in Schach hält, verständigt der Wirt die Polizei. Doch das herbeigerufene Überfallkommando sieht sich einem Täter ohne Waffe gegenüber: Der Räuber hatte den Nougat-Revolver aufgegessen.

GEBURTSTAGE

1975 - Eva Longoria (40), amerikanische Schauspielerin (»Desperate Housewives«)

1947 - Ry Cooder (68), amerikanischer Musiker und Komponist (»Get Rhythm«)

1938 - Peter Striebeck (77), deutscher Schauspieler und Regisseur

1907 - Zarah Leander, schwedische Schauspielerin und Sängerin (»Ich weiß, es wird einmal ein Wunder geschehen«), gest. 1981

1830 - Paul Heyse, deutscher Schriftsteller (»L'Arrabiata«), Nobelpreis für Literatur 1910, gest. 1914

TODESTAGE

1995 - Wolfgang Harich, deutscher Philosoph, geb. 1923

1975 - Aristoteles Onassis, griechischer Reeder, geb. 1906