weather-image

Japan beschließt Atomausstieg bis 2040

Tokio (dpa) - Eineinhalb Jahre nach der Atomkatastrophe in Fukushima hat Japan den Atomausstieg eingeleitet. Auf einem Ministertreffen sei die Entscheidung gefällt worden, in den «2030er Jahren» aus der Atomenergie auszusteigen, berichteten japanische Medien. Japan folgt damit dem Beispiel Deutschlands. Bis zum GAU in Fukushima im März 2011 hatten Japans Atomkraftwerke rund 30 Prozent des Strombedarfs des Landes gedeckt. Inzwischen spricht sich die Mehrheit der Japaner in Umfragen für den Ausstieg aus der Kernkraft aus.

Anzeige