weather-image

Italien kommt deutlich günstiger an frisches Geld

Rom (dpa) - Das angeschlagene Euroland Italien hat von den jüngsten Ankündigungen der Europäischen Zentralbank profitiert und sich zu deutlich günstigeren Zinsen insgesamt 6,5 Milliarden Euro am Kapitalmarkt besorgt. Bei einer stark beachteten Versteigerung von Staatsanleihen sei der Zuschlag bei einem Zinssatz von 2,75 Prozent erfolgt, teilte die italienische Schuldenagentur mit. In der vergangenen Woche hatte die EZB den unbegrenzten Kauf von Anleihen angeschlagener Euroländer unter bestimmten Bedingungen beschlossen.

Anzeige