weather-image
Airvionic stellt Multicopter auf Filmmesse in Las Vegas vor

Innovationspreis für Bischofswieser Unternehmen

Bischofswiesen (wfg) – Ein großer Erfolg für den Technologiestandort Berchtesgadener Land: Das Start-up-Unternehmen Airvionic aus Bischofswiesen wurde beim diesjährigen Wettbewerb »Die besten neuen Tech-Ideen aus München und Oberbayern« als eines von zehn Unternehmen ausgezeichnet. Die offizielle Markteinführung planen die Geschäftsführer Dirk und Frank Fox im April auf der weltweit größten Messe für Filmtechnologie, der NAB Show in Las Vegas.

Dirk Fox, einer der beiden Geschäftsführer der Airvionic GmbH in Bischofwiesen, bekam den Preis im Hypovereinsbank-Forum in München vor 550 Experten, Juroren und Teilnehmern überreicht. Foto: Evobis

»Mit dem DreamCopter werden professionelle Filmaufnahmen in hervorragender Qualität aus der Luft zu deutlich reduzierten Kosten produziert«, betont Dirk Fox. Das leicht zu bedienende unbemannte Fluggerät trägt neben professionellen Kameras auch eine ganze Reihe von Innovationen in sich. Im Gegensatz zu herkömmlichen Drohnen kann der DreamCopter in jede gewünschte Richtung fliegen, ohne seine waagerechte Fluglage zu verlassen. Eine vereinfachte Steuerung für den Piloten sowie eine separate Bedienkonsole zur Kamerasteuerung sind laut Firmenchef weitere wegweisende Funktionen. Für absolut wackelfreie Bilder hat Airvionic das »Dreamwalker Ausgleichssystem« integriert, das es auch als Handgerät für Film- und Videokameras gibt. Es bietet professionellen Kameramännern eine sehr gute Bildstabilisierung.

Anzeige

Von der Arbeit des Innovationszentrums ESA BIC Bavaria, Außenstelle Freilassing, und der heimischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft profitiert das Unternehmen seit seiner Gründung im Jahr 2012. Insbesondere das institutionelle Kontaktnetzwerk zu innovativen Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen wie der TU München oder der Salzburger Hochschullandschaft wurden intensiv genutzt. »Bei der Bedienung der Multicopter greifen wir auf satellitengestützte Navigation wie GPS oder Galileo zurück. Im Galileo-Testgebiet Berchtesgadener Land finden wir beste Forschungs- und Testbedingungen«, betont Fox.

Der Innovationspreis ist auch eine wichtige Referenz für den nächsten großen Schritt, die offizielle Markteinführung des DreamCopters. Sie findet am 7. April auf der weltweit größten Messe für Filmtechnologie, der NAB Show in Las Vegas, statt. Dirk Fox ist sich sicher, einen internationalen Kundenkreis für seinen DreamCopter zu gewinnen. Die ersten Anfragen aus der Branche liegen bereits vor.

Mittelfristig wollen Dirk und Frank Fox im Berchtesgadener Land expandieren. Neben Entwicklung und internationalem Vertrieb planen sie in Bischofswiesen auch die Vermietung von Multicoptern und einen angeschlossenen Flugtrainings- und Pilotservice. Die positive Entwicklung freut auch SatNav-Koordinator Lars Holstein von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Berchtesgadener Land. »Ich hoffe, dass der Erfolg von Airvionic Motivation für neue Interessenten für technologieorientierte Unternehmensgründungen im ESA BIC Bavaria ist«, so Natasa Deutinger, Koordinatorin der Außenstelle des ESA BIC in Freilassing.