weather-image
26°

Im Schwimmbecken stürmt es

0.0
0.0
Eine Notfall-Übung im Schwimmbecken
Bildtext einblenden
Offshore-Techniker müssen auf viele Situationen vorbereitet sein. Foto: Carsten Rehder Foto: dpa

Auf einmal bläst der Wind in dem Schwimmbecken. Hohe Wellen wüten im Wasser und es donnert. Dieses Schwimmbad ist kein gewöhnliches! Hier kann man lernen, wie man sich in gefährlichen Situationen auf dem Meer verhalten soll. Das ist zum Beispiel für Menschen wichtig, die von Beruf Offshore-Techniker sind.


Der Job dieser Leute ist es, auf Windräder auf dem Meer zu klettern und daran zu bauen. Das ist meistens ungefährlich. Ist das Wetter aber schlecht, kann es auch mal gefährlich werden. Man kann zum Beispiel ins Wasser stürzen. Dann müssen die Menschen vorbereitet sein. Deswegen üben sie Notsituationen.

Wenn man mit mehreren Menschen ins Wasser fällt etwa, sollte man zusammenbleiben. Dabei hilft die »Raupe«. Jeder klemmt seine Beine um die Hüfte der Person vor sich. Dann rudert man im gleichen Takt. Das ist nicht einfach. »Man kann nur mit Handzeichen untereinander kommunizieren«, erklärt der Techniker Henning Tillmanns. Er nimmt schon zum zweiten Mal an der Übung teil.