weather-image
24°

Ich bin so müüüüde

0.0
0.0
Ich bin so müüüüde
Bildtext einblenden
Auch ein gemütliches Bett hilft beim Schlafen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa Foto: dpa

Gut geschlafen? Bei dieser Frage können viele nur mit einem langen Gähnen antworten. Denn Forscher fanden jetzt heraus: In Deutschland schläft jeder dritte Erwachsene nicht gut. Am Mittwoch stellten die Fachleute die Ergebnisse einer Befragung vor. Demnach können viele Menschen zum Beispiel schlecht einschlafen. Oder sie wachen nachts immer wieder auf.


Experten aber sagen: Guter Schlaf ist wichtig. Denn wer nicht genug schläft, kann krank werden. Um seinen Schlaf zu verbessern, ist es zum Beispiel gut, wenn man immer zur selben Zeit ins Bett geht. Außerdem sollte man sich kurz vor dem Schlafen nicht mehr den Bauch vollschlagen. Dann kann der Körper leichter zur Ruhe kommen.