weather-image
27°

Huhn Emma bemuttert Entenküken

Gack, Gack oder schnatter schnatter
Weil Huhn Emma Enteneier ausgebrütet hat, hören die Küken auf sie. Foto: Thomas Warnack Foto: dpa

Schnatter, schnatter, schnatter! Oder doch gack, gack, gack? In dieser Familie geht das Reden ganz schön durcheinander! Wenn Huhn Emma gackert, hören vier schnatternde Entenküken aufs Wort.


Denn für die kleinen Enten ist das Huhn wie eine Mutter. Die richtigen Enten-Mütter hatten die Eier nicht ausgebrütet. Dann kam Emma zum Einsatz. Nun verstehen die kleinen Enten auch das Gegacker des Huhns, obwohl sie selbst schnattern.

«In den letzten Tagen vor dem Schlupf tauschen die Tiere ihre Laute miteinander aus», erklärt ein Experte. Das bedeutet: Diese Tier-Familien haben ihre eigenen Laute, die alle Familien-Mitglieder erkennen. So verstehen die Küken zum Beispiel auch, wenn Huhn Emma sie warnt. Es versteckt sie auch vor Kälte unter dem Gefieder.

Manche Sachen machen die Enten aber einfach, weil sie Enten sind. Zum Beispiel ins Wasser springen. Das würde Huhn Emma nicht machen.