weather-image
21°

HSV und Kühne suchen gemeinsam weitere Investoren

0.0
0.0
Anlageobjekt
Bildtext einblenden
Für den Hamburger SV sollen noch weitere Investoren gewonnen werden. Foto: Axel Heimken Foto: dpa

Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV und Unternehmer Klaus-Michael Kühne wollen sich gemeinsam um weitere Investoren beim wirtschaftlich angeschlagenen Fußball-Bundesligisten bemühen.


«Herr Kühne wünscht sich eine breit aufgestellte, professionelle strategische Partnerschaft. Wir werden uns nun gemeinsam auf die Suche nach diesen Partnern und einem Konzept begeben», kündigte Kühnes Generalbevollmächtigter Karl Gernandt im «Hamburger Abendblatt» an. Nach der für den 1. Juli angestrebten Ausgliederung der Fußball-Profiabteilung zur Bildung einer Aktiengesellschaft könnten Investoren bis zu 24,9 Prozent der Club-Anteile erwerben.

Kühne hatte betont, nur bei der Beteiligung weiterer strategischer Partner dem HSV erneut Gelder zukommen zu lassen. Der Milliardär hält schon Anteile an sechs HSV-Profis und hat dem Club ein Darlehen über acht Millionen Euro zur Verpflichtung Rafael van der Vaarts gewährt.

Derweil erklärte Vorstandschef Carl Edgar Jarchow, man werde mit der Umsetzung des von 79,4 Prozent der stimmberechtigten Mitglieder ausgewählten Konzepts «HSVPlus» rasch beginnen. Der Vorstand habe den Auftrag zur Aufbereitung des Konzepts, betonte er. Es soll in den nächsten Monaten konkretisiert und den Mitgliedern dann erneut zur Abstimmung vorgelegt werden. Zur Annahme notwendig ist dann eine Dreiviertelmehrheit. Jarchow: «Bis Sommer werden wir alles in die Wege leiten - und dann liegt der Ball wieder bei der Mitgliedschaft.»