weather-image

Hollande hält sich zu griechischen Forderungen bedeckt

Paris (dpa) - Der französische Präsident François Hollande hat Griechenland zunächst keine Hoffnung auf Lockerungen beim Sparpaket für das marode Land gemacht. Nach einem Treffen mit Griechenlands Ministerpräsident Antonis Samaras hielt sich Hollande in Paris sehr bedeckt. Er sprach nach dem rund einstündigen Treffen nur von einer schwierigen Lage für das Land. Ohne Hoffnung schwinde der soziale Zusammenhalt in Europa, sagte Hollande. Samaras sprech nach dem Treffen von gemeinsamen Problemen und Schwierigkeiten in Europa.

Anzeige