weather-image

Höherer Eigenanteil für Behinderte bei Bahn- und Bustickets

Berlin (dpa) - Schwerbehinderte können den öffentlichen Nahverkehr auch künftig nahezu kostenlos in Anspruch nehmen - ihr Eigenanteil für die Tickets wird allerdings erstmals seit 1984 wieder angehoben. Bei der Nutzung von Bussen und Bahnen müssen die Betroffenen statt monatlich fünf Euro künftig sechs Euro pro Monat aus eigener Tasche zuzahlen. Der Bundesrat billigte heute das Gesetz, das er selber initiiert hatte. Es sieht auch eine Dynamisierung des Eigenanteils vor: Das bedeutet, dass dieser nicht wie bisher jahrelang unverändert bleibt, sondern der allgemeinen Preisentwicklung folgt.

Anzeige