weather-image

Höfl-Riesch Vierte im Slalom von Aspen - Zettel siegt

Aspen (dpa) - Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch hat beim Weltcup-Slalom in Aspen ihren zweiten Podestplatz dieser Saison knapp verpasst. Beim Sieg der überragenden Österreicherin Kathrin Zettel kam die Partenkirchenerin einen Tag nach ihrem 28. Geburtstag auf Rang vier.

Aussichtsreich
Für Maria Höfl-Riesch ist noch alles drin. Foto: Justin Lane Foto: dpa

Zweite wurde Marlies Schild aus Österreich vor der Slowenin Tina Maze. Lena Dürr egalisierte als Sechste das beste Weltcup-Resultat ihrer Karriere. Christina Geiger auf Rang zehn und Fanny Chmelar auf Platz 15 komplettierten das starke Teamresultat der deutschen Skirennfahrerinnen.

Anzeige

Mit dem Resultat war Höfl-Riesch einverstanden. «Vierte ist nicht schlecht, das ist das Beste, was ich erreichen konnte. Ich habe es wahrscheinlich im ersten Lauf verspielt.» Die 28-Jährige hatte nach Platz fünf im ersten Durchgang «leider einen großen Rückstand» und wollte es im zweiten Anlauf besser machen. Das gelang ihr auch, entsprechend jubelte sie im Zielraum und boxte vor Freude in die Luft. Die Leistung von Siegerin Zettel war aber nicht zu überbieten. Den ersten Slalom in Levi hatte Höfl-Riesch vor zwei Wochen gewonnen.